Internetprobleme in Rusbend

Viele Rusbender berichten seit einigen Wochen über Internetprobleme in ganz Rusbend. In diversen Nachfragen bei der Telekom heißt es immer wieder, dass sich darum gekümmert wird.

Aber worum geht’s überhaupt?

Als ich meine Probleme das erste Mal der Telekom gemeldet habe, hieß es, es sei bekannt, dass es in Rusbend derzeit zu Störungen kommt. Durch diese kann es kurzzeitig zu Einbußen bei der Internetgeschwindigkeit kommen. Am folgenden Werktag soll ein Techniker dieses Problem lösen. Dazu wurde (angeblich) eine Meldung mit hoher Priorität aufgenommen.

Am folgenden Tag bekam ich dann die Meldung, dass das Problem gelöst wurde, jedoch waren keine Verbesserungen zu bemerken… Eher im Gegenteil… Da es hieß, ich solle mich nochmal melden, sollte das Problem nicht behoben sein, habe ich die Störung erneut gemeldet.

Am nächsten Tag soll dann wohl wieder ein Techniker am Verteiler gewesen sein, der Technik ausgetauscht haben soll. Verbesserung? Keine! Also wieder wie abgemacht nochmal bei der Telekom gemeldet. Diesmal bekam ich erstmals eine plausible Mitteilung, denn es hieß, dass der Verteiler überbelegt ist. Das erklärt, weshalb es zu den Hauptzeiten fast gar nicht mehr geht, in der Nacht hingegen relativ (wenn auch nicht perfekt) gut. Das ganze soll in den nächsten Wochen behoben sein. Das ganze war übrigens am 24.02.2015.

Zeitgleich habe ich natürlich mit anderen Rusbendern gesprochen. Dabei wurde mir fast immer die gleiche Story erzählt, wie ich erlebt habe. Weitere Recherchen ergaben, dass die Telekom bereits im Herbst 2014 hier aufstocken wollte. Aber passiert ist noch nichts.

Da mich interessierte, wie es tatsächlich um die Geschwindigkeit gestellt ist, habe ich über 2 Wochen automatisiert gemessen. Und dies bestätigte alle bisherigen Vermutungen. Von meinen 16.000 kBit/s, die ich eigentlich haben müsste, habe ich im Schnitt 9.026 kBit/s… Also etwas über 56%… Ich habe aber weiter geguckt… Mit rund 9.000 kBit/s könnte man ja noch halbwegs arbeiten. Aber wie sieht es zu den Hauptzeiten aus? Zu den Zeiten, wo die meisten zuhause sind…

(c) Marcel Rudolf

(c) Marcel Rudolf

Man sieht, dass die Geschwindigkeit zu den Hauptzeiten deutlich abnimmt. Ein klares Zeichen für eine überlastete Leitung. Die Daten zeigen übrigens den Durchschnitt der 2 Wochen. Sonntags sieht es noch schlimmer aus.

Und die Telekom? Die hat mir nur eine Standard-Karte geschickt, in der steht, dass sie meine Probleme bedauern und dass sie glücklich sind, dass sie dies lösen konnten. Kein Angebot der Wiedergutmachung oder dergleichen. Ach und gelöst ist es aktuell ja natürlich auch noch nicht.

Übrigens lag mein Minimalwert in der Messzeit bei nur 523 kBit/s, maximal habe ich es tatsächlich auf 13.189 kBit/s geschafft. Leider nicht von Dauer.

Wie sehen eure Erfahrung in Rusbend und Umgebung aus? Habt ihr die selben Probleme oder geht es bei euch problemlos? Kommentare unter diesem Post sind gern gesehen.

Marcel

Marcel

Marcel ist Jahrgang 1987, Web-Entwickler und Rusbender seit 2013. Außerdem ist er Initiator dieses Blogs.

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. Lennart sagt:

    Also hier in der Florianstraße haben wir das gleiche Problem. Zu den Abendstunden wird das Internet extrem langsam und kaum zumutbar (vor allem verglichen mit dem Internetvertrag). Ich meine mich erinnern zu können, dass es Ende Sommer 2014 einen Defekt am Verteiler gab und es seitdem diese Einbrüche bei Last gibt. Zuvor hatten wir keine Probleme festgestellt und waren noch zufrieden. Nach Meldung des Problems bei der Telekom im November hieß es, das Problem solle bis Mitte Dezember (2014) behoben werden, kam natürlich nicht dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.